Initiativen und Innovationen

Solidarisches Urban Gardening in Nantes

Quelle: Ville de Nantes, Foto © Stephan Menoret

Die Stadt Nantes pflanzte im Jahr 2020 an 50 Standorten auf mehr als 25.000 Quadratmetern Anbaufläche Gemüse für Menschen, die wirtschaftlich besonders von der Corona-Pandemie betroffen sind. Die städtischen Gärtner*innen erwarten, dort jährlich 25 Tonnen frisches Gemüse zu ernten.

So können während der saisonalen Ernten jeweils ca. 1.000 Haushalte ca. 25 kg Gemüse erhalten. Saisonales Gemüse für den Sommer (Tomaten, Zucchini, Mangold, Rüben und verschiedene Kohlköpfe) und für den Winter (Süßkartoffeln, Kürbis, Bohnen und Mais) wächst ebenfalls in den Blumenbeeten der Parks und Gärten von Nantes.

Quelle: Potagers Solidaires

 

Warum ist das interessant?

  • Konkretes Hilfsangebot, das die verfügbaren Ressourcen der Stadt nutzt.
  • Die städtische excess capacity an Grünflächen wird sinnvoll eingesetzt.
  • Grünflächen werden aufgewertet.
  • Es entsteht eine neue Draußen-Aktivität.
  • Eine Idee, die einfach replizierbar ist.