Initiativen und Innovationen

Hoch hinaus mit dem Thalia Theater

Quelle: © Thalia Theater Hamburg

Angesichts des Kultur-Lockdowns stehen Theaterschaffende derzeit unter hohem Druck. Das Thalia Theaters in Hamburg hat aus der Not eine Tugend gemacht:

„Wenn es auf der Erde nicht möglich ist, bespielen wir zukünftig die Lüfte!“ – Thalia Theater Hamburg

Da ihre gewöhnlichen Theaterräume geschlossen sind, hat das Ensemble seine Bühne kurzerhand auf die höchsten und himmelnächsten Gebäude der Stadt verlegt: darunter das Dach der Elbphilharmonie, das Planetariumdem Turm der Katharinenkirche, der Fernsehturm, ein Hafenkran sowie der Michel. Das Theater der Lüfte macht Kunst und Künstler*innen damit in Zeiten der Pandemie sichtbar. Die jeweils rund 1-minütigen Folgen sind als Webserie online zu sehen.

Quelle: Thalia Theater Hamburg 

 

Was ist daran interessant?

  • Auch wenn Kulturbetriebe wie Theater geschlossen werden müssen, entstehen kreative Lösungen.
  • Das Theater der Lüfte macht auf die gesellschaftliche Bedeutung der Theaterarbeit aufmerksam.
  • Theater als Kunstform wird in den Stadtraum erweitert.
  • Bekannte, touristische Räume in der Stadt erhalten eine neue kulturelle Funktion.

Potenziale

  • Auch nach der Pandemie könnten Kirchen, Türme, Gebäude und öffentliche Plätze multifunktional genutzt werden (z.B. für Theater aber auch für andere kulturelle Aktionen).
  • Der rechtliche Rahmen für solche Projekte ist normalerweise eng gesteckt. Die positiven Erfahrungen mit der Flexibilisierung bürokratischer Vorschriften könnten einen langfristigen Abbau von Bürokratie anstoßen.