Eine App bringt Senioren und Senioritas zusammen

Wo können sich ältere Leute in Zeiten von Corona sicher begegnen und austauschen? Diese Frage trieb die Hamburger Kulturmanagerin Mitra Kassai um. Mit ihrer gemeinnützigen Initiative OLL INKLUSIV setzt sie sich seit 2018 dafür ein, Menschen 60++ unverkrampft und ohne Barrieren zusammenzubringen: Kultur erleben und beschwingt tanzen, Kontakte knüpfen und nach Herzenslust klönschnacken. „Zur OLL […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Jens Wille

© Jens Wille

Karten haben Jens Wille schon immer fasziniert: Nach einer Ausbildung bei der Deutschen Bahn als Vermesser und Kartograph studierte er Stadt- und Regionalplanung, Architektur und Urban Design in Weimar und Glasgow und tauchte anschließend in die Welt des Mediendesigns ein. Die Liebe zu Karten gipfelte 2007 in der Mitgründung von Ubilabs: Als Data and Location […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Amelie Deuflhard

Für Amelie Deuflhard, Intendantin und künstlerische Leiterin der internationalen Spiel- und Produktionsstätte Kampnagel in Hamburg, ist die Stadt immer auch eine Bühne. Beispiele dafür gibt es viele: vom partizipativen Kunstprojekt im öffentlichen Raum der Hamburger Hafencity bis hin zur Zwischennutzung des entkernten Palasts der Republik in Berlin. Die gebürtige Stuttgarterin studierte Romanistik, Geschichte und Kulturwissenschaften […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Mitra Kassai

© Jonas Krantz

Mitra Kassai ist ein alter Hase in der Hamburger Musik- und Kulturlandschaft. Die gebürtige Münchnerin hat früher Hip-Hop-Legenden wie 5 Sterne Deluxe gemanaged, sitzt jetzt im Vorstand von Rock City e.V., einem Verein zur Förderung junger Musiker*innen, und ist Beirätin der Millerntor Gallery. Als Gründerin der gemeinnützigen Initiative Oll Inklusiv organisiert sie seit 2017 Events für […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Dieter Läpple

Dieter Läpple ist emeritierter Professor für Stadtforschung an der HafenCity Universität Hamburg. Viele Jahre leitete er das Institut für Stadtökonomie an der TU Hamburg und lehrte und forschte in Berlin, Amsterdam, Paris, Aix-en-Provence, Marseille und Leiden. Er war Fellow der Brookings Institution in Washington, Berater des „Urban Age“-Programms der London School of Economics und ist […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Jenny Grettve

Jenny Grettve ist Architektin, Autorin, Künstlerin und Designerin. Mit einem breiten Hintergrund und viel Erfahrung in der Architektur-, Design- und Modebranche arbeitet sie als kreative Beraterin mit Fokus auf konzeptioneller Arbeit, schnellen Problemlösungen, interdisziplinären Projekten und Produktionen. Dazu ist sie Teil des multidisziplinären Design Teams von Dark Matter Labs. Zu ihren Schwerpunkten zählen die Bereiche […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Stephan Rammler

Wir sollten uns nichts vom Pferd erzählen lassen, sondern brauchen gut fundierte Analysen zur Bewältigung dieser und folgender Krisen. Davon hat uns der Zukunftsforscher und Mobilitätsexperte Prof. Dr. Stephan Rammler überzeugt. Er ist wissenschaftlicher Direktor des IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH in Berlin. Aktuell forscht er zum Zusammenhang von Digitalisierung und Nachhaltigkeit. […]

Ein solidarischer Produktionsraum für Künstler*innen

Das internationale Produktionshaus Kampnagel in Hamburg präsentiert neben zeitgenössischen darstellenden Künsten auch Konzerte, Konferenzen und eine Vielzahl unterschiedlicher Festivals. Trotz Corona-Shutdown möchte das Kampnagel-Team mit lokalen und internationalen Künstler*innen im Austausch bleiben. Um Kunst auch in der Pandemie zu ermöglichen, hat Kampnagel einen kostenlos nutzbaren solidarischen Produktionsraum für Hamburger Kulturschaffende eingerichtet.  Die Kampnagel-Techniker*innen sorgen für […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Stephan Karrenbauer

Die Corona-Krise trifft wohnungslose Menschen mit besonderer Härte und erfordert schnelle, flexible Lösungen für Betroffene – so viel ist nach dem wachrüttelnden Gespräch mit Stephan Karrenbauer klar. Der Diplom-Sozialpädagoge ist Sozialarbeiter und politischer Sprecher des Hamburger Straßenmagazins Hinz & Kunzt. Dort unterstützt und berät er Wohnungslose seit 1995 bei der Suche nach einer Wohnung oder […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Philine Gaffron

Wir brauchen ein flexibles, resilientes System, das uns auch über die Corona-Zeit hinaus von Nutzen ist – insbesondere mit Blick auf den Klimawandel –, davon hat uns die Mobilitätsexpertin Dr. Philine Gaffron überzeugt. Sie lehrt und forscht am Institut für Verkehrsplanung und Logistik der Technischen Universität Hamburg. Ihre Schwerpunkte sind soziale und Umweltwirkungen von (Stadt-)Verkehr, […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Kirsten Pfaue

Als Koordinatorin für die Mobilitätswende macht Kirsten Pfaue Hamburg fit für die Zukunft. In der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) steuert sie alle Aktivitäten rund um die Verkehrswende mit dem Ziel einer deutlichen Stärkung des Umweltverbundes. Die Juristin war Vorsitzende des ADFC Landesverbands Hamburg und ist aktuell Mitglied des Beirates Radverkehr und des Dialogforums […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Alexander Bechtel

Alexander Bechtel ist in der Strategieabteilung der Deutschen Bank für das Thema Blockchain und Digitale Währungen zuständig. Nebenbei forscht und publiziert er zu den Themen (unkonventionelle) Geldpolitik und digitale Währungen an der Universität St. Gallen. Er hat als externer Berater bei der Europäischen Zentralbank gearbeitet und einen Forschungsaufenthalt an der Stanford University absolviert. Obendrein veröffentlicht […]

Assistenzpflege-Crashkurs für Flugbegleiter*innen

Die Corona-Krise hat auf der ganzen Welt zu weitereichenden Reisebeschränkungen geführt. Die Fluggesellschaft SAS Scandinavian Airlines musste aus diesem Grund etwa 90 Prozent ihres Personals in Kurzarbeit schicken. Da das Kabinenpersonal über medizinische Grundkenntnisse verfügt und es in der Corona-Krise einen erhöhten Bedarf an Personal im Gesundheitssektor gibt, gründeten Oscar Stege Unger (Wallenberg Foundations AB) […]

Mit Hackathons und Sprints das kreative Potenzial der Bürger*innen aktivieren

Ob soziale Ungleichheit, unzureichende Digitalisierung, Einsamkeit oder bürokratische Hürden: Die Corona-Krise stellt uns vor eine Vielzahl gesellschaftlicher Herausforderungen. Während des ersten Lockdowns im März 2020 lud die Bundesregierung Bürger*innen ein, in einem digitalen Raum an den vielfältigen Herausforderungen durch Covid-19 zu arbeiten. Ziel des sogenannten #WirvsVirus-Hackathons war es, das kreative Potenzial der Zivilgesellschaft zu bündeln […]

Post Corona City Playbook – Interview mit Marion Klemme

Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, wie es aussieht, wenn in den Städten kein Leben mehr ist. Dr. Marion Klemme lenkt unseren Blick auf die öffentlichen Räume und ihre notwendige qualitative Weiterentwicklung. Sie leitet das Referat I 2 Stadtentwicklung im Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in Bonn. Das Referat betreibt wissenschaftliche Politikberatung hinsichtlich gesellschaftlicher […]

Hoch hinaus mit dem Thalia Theater

Angesichts des Kultur-Lockdowns stehen Theaterschaffende derzeit unter hohem Druck. Das Thalia Theater in Hamburg hat aus der Not eine Tugend gemacht:  „Wenn es auf der Erde nicht möglich ist, bespielen wir zukünftig die Lüfte!“ – Theater der Lüfte  Da ihre gewöhnlichen Theaterräume geschlossen sind, hat das Ensemble seine Bühne kurzerhand auf die höchsten und himmelnächsten […]

Eine Streaming-Initiative bringt Clubkultur zu den Menschen nach Hause

Das kulturelle Leben liegt brach. Die Corona-Zwangspause trifft die Clublandschaft besonders schwer. Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, stand das Nachtleben im März 2020 von einem Tag auf den anderen still. Viele Clubbetreiber*innen bangen seitdem um ihre Existenz. Als Antwort auf die Herausforderungen hat sich die Initiative United We Stream gegründet, die Livestreams aus bekannten, […]

Kostenlose Essensausgabe für Bedürftige

Die Corona-Krise verschärft die bestehenden sozialen Ungleichheiten in unserer Gesellschaft. Besonders betroffen sind Menschen, die auf humanitäre Organisationen, wie Obdachlosenhilfen, Tagesstätten und anderen Sozialeinrichtungen, angewiesen sind. In Hamburg konnte etwa die Hälfte dieser Anlaufstellen ihrer Arbeit aufgrund der Hygienevorschriften nicht mehr oder nur eingeschränkt nachkommen. Um bedürftigen Menschen in Hamburg eine Grundversorgung zu bieten, hat […]